Tage der Bergmännischen Musik vom 5. bis 7. Oktober

Die Kultur der Stadt Freiberg ist untrennbar mit dem bergmännischen Brauchtum verbunden. Dazu gehört auch die Musik der Bergleute, die in der Silberstadt in ganz unterschiedlicher Form gepflegt wird. Im Festjahr "850 Jahre Freiberg" wird ihr mit den Freiberger Tagen der Bergmännischen Musik ein ganzes Wochenende gewidmet. Vom 5. bis 7. Oktober sind in der Konzert- und Tagungshalle Nikolaikirche, im Stadt- und Bergbaumuseum und in der Petrikirche Ensembles zu erleben, die sich dieser Tradition verschrieben haben. Zwei Konzerte, der Freiberger Bergmännische Zapfenstreich und ein Bergmännischer Gottesdienst stehen an den drei Tagen auf dem Programm:

Freitag, 05.10.2012, 19 Uhr
Stadt- Und Bergbaumuseum
KONZERT DER FREIBERGER BERGSÄNGER
Leitung: Bergliedermeister Steffen Döhner
Orgel: Dietrich Wagler
Eintritt: 8 € / erm. 6 €

Sonnabend, 06.10.2012, 16 Uhr
Konzert- und Tagungshalle Nikolaikirche
OBERHARZER BERGSÄNGER
Familienkonzert, Bergmännische Musik aus dem Oberharz
Eintritt: 3 €; Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt


Sonnabend, 06.10.2012, 19 Uhr

Konzert- und Tagungshalle Nikolaikirche
FREIBERGER BERGMÄNNISCHER ZAPFENSTREICH
Russische Hörner und Bergmusikkorps Saxonia, Leitung: Jens Göhler
Chor der Historischen Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft, Leitung: Bergliedermeister Andreas Schwinger
Sprecher: Dr. Wolfgang Dallmann
Eintritt: 5 € / erm. 3 €


Sonntag, 07.10.2012, 9.30 Uhr

Petrikirche
BERGMÄNNISCHER GOTTESDIENST
Mitwirkende: Oberharzer Bergsänger, Freiberger Bergsänger, Chor der Historischen Freiberger Berg- und Hüttenknappschaft


Hinweis:
Die im Programmheft zum Festjahr "850 Jahre Freiberg" für den 5. Oktober angekündigte Aufführung von Anackers  "Bergmannsgruß" findet nicht statt!