Projekt Herzschlag: 850 Kinder zeigen ein Herz für Freiberg

Mittelschülern und Gymnasiasten wird der Start ins neue Schuljahr "versilbert"

Für 850 Mädchen und Jungen aus Freiberger Mittelschulen und Gymnasien beginnt das neue Schuljahr mit einem eindrucksvollen Erlebnis - dem Projekt Herzschlag. Dafür bilden die Schüler am 22. August ein Herz mit gigantischen Ausmaßen auf dem Freiberger Untermarkt. Die Aktion ist ein Beitrag der Kinder und Jugendlichen zu den bevorstehenden Feierlichkeiten im nächsten Jahr, wenn "850 Jahre Freiberg" begangen wird, und ein eindeutiges Signal: "Wir lieben Freiberg - Wir feiern 850 Jahre Freiberg". Die Aktion soll zugleich Auftakt für eine ganze Reihe weiterer Veranstaltungen der Kinder und Jugendlichen sein. Das Herz ist das Symbol des Jubiläumsjahres 2012. "Die Aktion unseres Nachwuchses ist für mich ein wunderbarer Auftakt für unsere bevorstehenden Feierlichkeiten", freut sich Oberbürgermeister Bernd-Erwin Schramm. "Es ist toll, wie begeisterungsfähig unsere jungen Leute sind. Sie stehen für mich als Symbol für die Zukunft unserer Stadt." An der groß angelegten Kampagne beteiligen sich insgesamt 42 Schulklassen. Jeder Schüler trägt dabei ein blaues T-Shirt "850 Jahre Freiberg" und wird zusätzlich mit einer silbernen Scheibe, die eine Silizium-Scheibe darstellen soll, ausgestattet. Diese sollen geschwenkt werden. Genau dieser Moment wird dann fotografisch festgehalten werden - aus luftiger Höhe: von einem Kran aus - etwa 40 Metern überm Untermarkt. "Das Motiv wollen wir auf einer Postkarte verewigen", sagt Katharina Wegelt, Pressesprecherin der Stadt. Damit jeder weiß, wie und wo er sich hinstellen muss, wird der Rahmen für das Herz-Motiv vorher auf einer Fläche von rund 28 mal 24 Metern vorgezeichnet. "Ordner weisen die Schüler ein, geben T-Shirts und Scheiben aus", sagt Jensen Gumieniak, Mitarbeiter des Sachgebietes Jugend. Er und seine Kollegin Evi Kunzendorf haben die Leitung und Koordinierung des Projektes unter dem Titel "Herzschlag" übernommen. Sie koordinieren und bewerben außerdem sämtliche Kinder- und Jugendveranstaltungen im Rahmen des Jubiläums von den Einrichtungen der Stadt. Die Herz-Aktion bietet noch mehr. Oberbürgermeister Bernd-Erwin Schramm und Kulturamtsleiter Andreas Schwinger werden hier über die Veranstaltungen für die junge Generation im Festjahr 2012 informieren. "Wir haben viel vor", verrät der Kulturamtsleiter. Denn "wir wollen unsere Kinder und Jugendlichen für das Festjahr begeistern - und natürlich auch für unsere Stadt". So seien ab Januar nächsten Jahres alle Schulen eingeladen, sich an einem Zeichenwettbewerb zum Thema "Jahr der Jahrhunderte" zu beteiligen. Die besten Arbeiten sollen noch im Festjahr in einer Ausstellung in der Sparkasse in der Poststraße zu sehen sein. Es gehören aber auch Aktionen dazu wie Seifenkistenrennen oder Ritterspiele. "Ich lade heute schon herzlich ein zu einem Konzert mit Gerhard Schöne am Weltkindertag 2012". Doch zurück zur Aktion „Herzschlag“ auf dem Untermarkt - sie wird von Musik und einem DJ begleitet. Gerd Edler, Moderator bei Radio PSR und bekannt vom Bergstadtfest, führt durch den Vormittag. Koordinator Jensen Gumieniak hofft auf einen reibungslosen Ablauf der Herz-Aktion. Den Organisationsaufwand für die Aktion beschreibt er als immens. Erfreulich war für ihn der unkomplizierte Kontakt mit den Schulleitern. "Sie waren sehr kooperativ und haben sich spontan an der Aktion beteiligt.", sagt er. Von den Schulleitern kam auch die Idee, die Aktion auf den ersten Schultag zu legen, denn ein gemeinsames Erlebnis zu Beginn eines neuen Schuljahres verbinde umso mehr und präge für das ganze Schuljahr. Termin: Aktion "Herzschlag" 850 Schüler aus Freiberger Mittelschulen und Gymnasien zeigen ein Herz 22. August, 10.30 Uhr Untermarkt Freiberg

Außerdem macht er bekannt mit den 16 sympathischen Freibergern, die Herz für ihre Stadt zeigen und daher mit voller Überzeugung für ihre Heimatstadt unter dem Slogan "Wir lieben Freiberg" werben. Sie wurden ausgewählt aus rund 100 Freibergern, die sich im vergangenen Jahr beworben hatten, für die Werbekampagne fürs Festjahr zu modeln.

Ein Herz aus Silber ist das Symbol für die 850-Jahr-Feier im nächsten Jahr - ein perfekter Botschafter für die erfolgreiche Entwicklung der Stadt Freiberg in wirtschaftlicher, wissenschaftlicher und kultureller Hinsicht.

Der Kalender Freiberg 2012 "Jahr der Jahrhunderte" ist im A2-Format erschienen und zum Preis von 18,50 Euro u. a. erhältlich in der Tourist-Information auf der Burgstraße sowie in Freiberger Buchhandlungen, bei der Stadtmarketing Freiberg GmbH, im Stadt- und Bergbaumuseum, im Freie Presse-Shop, im WochenSpiegel-Shop und demnächst auch in der terra mineralia. 

Ansprechpartner
Arbeitsgruppe Presse- und Öffentlichkeitsarbeit "850 Jahre Freiberg"
Pressestelle der Stadt Freiberg
Telefon: +49 3731/ 273 104
E-Mail: pressestelle@freiberg.de