Freiberger Glocken läuten gemeinsam zum Erntedank

Die Glocken der großen Freiberger Kirchen werden am kommenden Sonntag, 30. September, zu einer gemeinsamen Glockenandacht anlässlich des Erntedankfestes erklingen. im Festjahr "850 Jahre Freiberg" schuf dafür Komponist Günter Heinz das Werk "Da Pacem". Es bezieht sich auf das gleichnamige mittelalterliche Antiphon und ist auch in der deutschen Übertragung als "Verleih uns Frieden gnädiglich" von Martin Luther bekannt. 

Die Glockenandacht beginnt 18 Uhr. Die Komposition sieht als gemeinsame Aktion der Kirchgemeinden Soli der einzelnen Geläute und mehrere Tutti vor. So ist es möglich, den Klang aus verschiedenen Perspektiven zu erleben. Dabei wird erstmals seit vielen Jahren auch die wertvolle Hilliger-Glocke von St. Nikolai zu hören sein. Wer dem Klang der Glocken folgen und die
Soli vor Ort hören will, sollte sich an folgendem Zeitplan orientieren: 
18:00 Petrikirche 
18:25 Dom 
18:40 Nikolaikirche 
18:50 Jakobikirche. 

Gegen 19 Uhr, vereinigt ein großes Tutti alle Kirchenglocken Freibergs zu einem gemeinsamen Klang.
Im Anschluss an die Glockenandacht findet in der Jakobikirche ein Gottesdienst im Abendlicht zum Thema Erntedank statt.