27. Bergstadtfest zur Festwoche "850 Jahre Freiberg"

Das größte Volksfest Mittelsachsens beginnt am Donnerstag 
  
Höhepunkte sind u.a. Konzerte von Andrea Berg, Frida Gold und Andy Borg sowie der große Festumzug. 

Nach der großen Bergparade am Sonntag mit 1.700 Mitwirkenden und den drei Thementagen für alle Generationen beginnt am Donnerstag, 28. Juni, ein weiterer Höhepunkt der Festwoche "850 Jahre Freiberg": Das 27. Bergstadtfest. Bis 1. Juli lockt das größte und traditionsreichste Volksfest Mittelsachsens mit vielen verschiedenen und neuen Erlebniswelten sowie einzigartigen Veranstaltungen. Zur festlichen Eröffnung des Bergstadtfestes am 28. Juni, 19 Uhr, wird auf der Hauptbühne am Obermarkt die neue Bergstadtkönigin gekrönt. Die ca. 850-jährige Geschichte der Silberstadt Freiberg wird eindrucksvoll am 01. Juli im großen Festumzug mit über 1.100 Mitwirkenden um die Freiberger Altstadt zu sehen sein.

Gemeinsam mit den Kooperationspartnern MDR 1 RADIO SACHSEN und MDR JUMP ist es der Stadtmarketing Freiberg GmbH (Stama) wieder gelungen, ein Programm mit vielen Spitzenkünstlern vorzubereiten. Für die Jugend gibt’s am Freitag bereits die vierte Auflage der großen „JUMP AUF TOUR“-Party und am Samstag die "MDR JUMP Arena" mit "Frida Gold", "Jenix" und "Cocoa" (Eintritt frei). Schlagerfans kommen bei der MDR 1 RADIO SACHSEN Schlager-Nacht am Freitag mit "Andrea Berg", "Oliver Frank" und "Die Cappuccinos"  auf ihre Kosten. Tickets dafür sind für nur 15 Euro in der Tourist-Information Freiberg, bei der Freien Presse, unter www.ticket2day.de und an der Abendkasse erhältlich. Am Sonntag stehen die Volksmusikstars "Andy Borg" und die "Geschwister Hofmann" beim MDR 1 RADIO SACHSEN "Volkstümlichen Schlagerfest" auf der Obermarkt-Bühne (Eintritt frei). 

Das große Feuerwerk wird erstmals schon in der Nacht von Samstag auf Sonntag gestartet: Ab 0.30 Uhr wird es über Freiberg leuchten. 

In den 14 verschiedenen Erlebniswelten herrscht vier Tage lang buntes Treiben. Neu ist u.a. ein Bergmännisches Dorf und der neue Platz des großen Historischen Marktes am Schlossplatz. Historie erlebt man auch erstmals im Albertpark: 120 Darsteller bauen dort ab Freitag ein Heerlager mit ca. 50 Zelten auf und zeigen mit Waffenschauen, Zweikämpfen u.v.m. das mittelalterliche Lagerleben während des Dreißigjährigen Krieges. Im Weindorf, Bierdorf, der Kinder- und Familienwelt an der Petrikirche, dem Riesenrummel auf dem Messeplatz, im Jugenddorf mit DJs und Rockbands und in den Festmeilen wird einiges geboten. Der Eintritt zu allen Flächen ist frei (außer zum Obermarkt am Fr. ab 17 Uhr zur MDR 1 RADIO SACHSEN Schlager Nacht mit Andrea Berg). 

Rekordverdächtig: Aufruf zum Geburtstagsständchen 
Ein ganz besonderes Ereignis während des Bergstadtfestes wird sicherlich das größte Volksorchester am Samstag um 11 Uhr. Von Oberbürgermeister Bernd-Erwin Schramm dirigiert, wird auf dem Obermarkt gemeinsam das Steigerlied gespielt. Eingela-
den sind wirklich alle. Egal ob mit langjähriger Musikschulerfahrung oder einfach Lust am Trommeln. "Auch Gießkannen, Waschbrettern und Kämmen können Klänge entlockt werden", ruft Knut Neumann, Geschäftsführer der Stama, zur Teilnahme auf. "Wir freuen uns natürlich über viele Schulklassen, Vereine und Bands. Unser Ziel sind 850 Freunde der Musik, die gemein-
sam mit dem Bergmusikkorps Saxonia Freiberg das Steigerlied anstimmen." Auch die Mitarbeiter der Stadtmarketing Freiberg GmbH werden an diesem großen Tag mit bei sein und der Stadt das Geburtstagsständchen spielen. Dafür wird bereits kräftig geübt. "Neben der Organisation der Festwoche mit dem Bergstadtfest bleibt uns natürlich nur wenig Zeit. Darum hoffen wir auf tatkräftige Unterstützung aller Musikfreunde. Alle sollen mitspielen", lädt Knut Neumann ein. Er selber ist dabei mit einem ge-
rollten Arschleder, was früher von Berghautboisten gespielt wurde. 
Die Teilnahme ist kostenfrei. Um sicher zu gehen, dass auch 850 Musiker zusammenkommen, werden alle gebeten, rechtzeitig zu kommen und sich vor Ort registrieren zu lassen. Dafür wird es eine Teilnahme-Urkunde geben. Gespielt wird in D-Dur und wer schon einmal üben will, findet die Noten im Internet unter www.bergstadtfest.de oder www.freiberg-service.de

Verkehrsanbindung 
Parken & Shuttlebusse:
Besucherfreundlich soll es zur Festwoche und vor allem zum Bergstadtfest werden. Dafür sorgen Freitag bis Sonntag unter anderem drei Großraum-Parkplätze an den Zufahrtsstraßen aus Richtung Siebenlehn, Dresden und Chemnitz. Shuttlebusse verkehren zwischen diesen Parkplätzen und dem Festgelände im 10-Minuten-Takt bis spät in die Nacht. So versprechen sich 
die Veranstalter eine entspannte Verkehrs- und Parkplatzsituation. Denn in der Innenstadt werden keine Parkplätze für Besucher 
zur Verfügung stehen. Die Tagesparkgebühr pro Auto inkl. Bus-Shuttle-Nutzung beträgt 5 €. Ausweichparkplätze für Anwohner befinden sich auf dem Parkplatz Eherne Schlage. 

Stadtbusse: 
Zusätzlich zu den regulären Fahrzeiten verkehren die Stadtbuslinien B (Zug, BED) und H (Tuttendorf, Halsbrücke) Do-Sa. bis 1 Uhr nachts und am Sonntag bis 0 Uhr. 
Bahn: Die Freiberger Eisenbahn fährt am Freitag stündlich sowie Samstag und Sonntag aller zwei Stunden aus Richtung Holzhau nach Freiberg. Freitag und Samstag sind Spätzüge ab Freiberg nach Holzhau um 22.00, 0.00 und 2.00 Uhr eingerichtet. Aus Nossen über Großvoigtsberg und Großschirma fährt das "Ferkeltaxi" Samstag und Sonntag nach Freiberg (Förderverein Zellwaldbahn e.V., Köstner Schienenbusreisen). 

Straßensperrungen während des Festumzuges "850 Jahre Freiberg" am 01. Juli 2012: 
Aufgrund des Festumzuges zum Jubiläum „850 Jahre Freiberg“ sind am 01.Juli folgende Straßen komplett gesperrt:   

Ab 6 Uhr:
Vollsperrung Chemnitzer Straße (B173) bis ca. 20 Uhr, 
Brückenstraße bis ca. 20 Uhr, 
Parkplatz Tierpark bis Mo. 18 Uhr, 
Johannisstraße bis ca. 20 Uhr

Ab 13 Uhr bis ca. 18 Uhr: 
Vollsperrung des gesamten Altstadtrings: B173 (Schillerstraße, Hornstraße) Donatsring, Meißner Ring, B101 (Leipziger Straße), 
Beethovenstraße, 
Heinrich-Heine-Straße, 
Lessingstraße und Goethestraße 

Infonummer zum Bergstadtfestes für Besucher (Do-So): 0152 / 55 19 22 00 
Alle Informationen und das Programm finden Sie unter www.bergstadtfest.de